Was wirklich beim Dobberworth geschah
Pension "Zum Dobberworth" Restaurant, Biergarten und Fremdenzimmer
Bildergalerie
Bildergalerie Bilder durch klicken vergrößern

Was wirklich beim Dobberworth geschah

Da man bis heute keinerlei sterbliche Überreste der einst auf Rügen hausenden Riesen fand, machten sich Archäologen, Geologen und andere Experten auf die Suche nach wissenschaftlichen Erklärungen für die Entstehung des Dobberworth. Und sie wurden auch recht bald fündig.

Seit der Bronzezeit zieht sich über die gesamte Insel hinweg ein Netz von Grabmalen. Diese Beerdigungsstätten wurden mit Steinen abgedeckt und schließlich mit Erde überlagert.

In manchen Grabstätten wurden ganze Sippen beerdigt, weshalb diese auch wesentlich größer waren als Einzel- oder Familiengräber. Der Dobberworth ist eine solche "Sippengrabstätte" und erreicht eine Höhe von 10 Metern sowie einen Umfang von etwa 150 Metern.

Er entstand in der Zeit zwischen 1600 und 1200 v.Chr. und ist das größte bronzezeitliche Hügelgrab im norddeutschen Raum.
Rügen Informationen Insel Rügen Impressum - Datenschutz © HRS Destination Solutions
http://www.pension-zum-dobberworth.de/